Informationen zu den Weiterbildungspunkten

Warum Weiterbildungspunkte?

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherer (GDV) verlangt in seinem Verhaltenskodex, dass Versicherer nur noch mit Vermittlern zusammenarbeiten, die sich laufend fortbilden und dies auch nachweisen. Das Sammeln der Weiterbildungspunkte ist eine (!) Möglichkeit, diesem Nachweis nachzukommen.

Wieviel Punkte brauche ich?

97970848_20_banner.jpg
Sie müssen innerhalb von 5 Jahren insgesamt 200 Punkte erreichen (das erste Jahr zählt ab der ersten Punktemeldung).

Exakt 5 Jahre nach der ersten Punktemeldung wird Ihr Weiterbildungskonto wieder "auf Null" zurückgesetzt und Sie starten neu durch. 

Was ist ein Punkt?

Ein Punkt entspricht einer Seminarstunde (= 45 Minuten).

Voraussetzung: Die Inhalte der Seminarstunde entsprechenden den Anerkennungsrichtlinien. Sprich: Die Seminarinhalte müssen "punktefähig" sein. 

Wie kann ich die Punkte erwerben?

  1. Sie müssen eine Veranstaltung besucht haben, die nach den Anerkennungsrichtlinien der Initiative gut beraten "punktefähig" ist. 
  2. Diese Veranstaltung muss von einem akkreditierten Bildungsdienstleister (wie GP! einer ist) durchgeführt werden.
  3. Sie müssen Ihre Anwesenheit dokumentiert haben (zum Beispiel durch Unterschrift auf der Anwesenheitsliste).
  4. Sie müssen der Meldung der Weiterbildungspunkte an die Weiterbildungsdatenbank zugestimmt haben. 

Die Punkte meldet dann immer der akkreditierte Bildungsdienstleister, bei dem Sie das Seminar besucht haben. Sie brauchen sich um nichts zu kümmern!

Wie lange kann ich Punkte für eine bereits besuchte Maßnahme nachmelden lassen?

Mögliche Weiterbildungspunkte aus vergangenen Maßnahmen können 12 Monate rückwirkend (frühestens seit 01.09.2013) gemeldet werden, allerdings nur, wenn zum Zeitpunkt der besuchten Maßnahme das Konto bereits eröffnet war. Sobald das Konto neu eröffnet wird, ist eine rückwirkende Meldung für Maßnahmen möglich, die max. 3 Monate in der Vergangenheit liegen.

Bearbeitungshinweis seitens GOING PUBLIC!: Für Nachmeldungen aus Terminen, die länger als 9 Monate zurückliegen, kann aufgrund von standardisierten Buchungsschnitten keine Gewähr einer rechtzeitigen Übermittlung an die Weiterbildungsdatenbank übernommen werden. Wird in solch einem Fall eine manuelle Bearbeitung gewünscht, behält sich GOING PUBLIC! vor, den Mehraufwand mit einer Pauschale von bis zu 150,00 EUR in Rechnung zu stellen.

Wie kann ich die Punktemeldung überprüfen?

97970830_20_banner.jpg
Nach jeder Meldung / Gutschrift der Weiterbildungspunkte auf Ihrem Weiterbildungskonto erhalten Sie automatisch eine eMail. So können Sie die Richtigkeit der Buchung überprüfen. 

Wie kann ich meinen Punktestand einsehen und gegenüber Kunden nachweisen?

Sie können sich - nach Kontoeröffnung und Erhalt Ihrer Zugangsdaten - jederzeit in Ihr Weiterbildungskonto einloggen und einen Kontoauszug einsehen. 

Sollten Sie GOING PUBLIC! Akademie für Finanzberatung AG zu Ihrem Trusted Partner Service gemacht haben, dann können Sie ganz bequem Ihren Kontoauszug aus Ihrem Teilnehmerbereich einsehen und sich jederzeit ein Kontoauszug und sogar Zertifikat herunterladen.

Was kostet mich ein Punkt?

Bitte schauen Sie bei der jeweiligen Veranstaltung nach, ob die Punkte bereits im Preis enthalten sind, oder ob eine Meldegebühr von 1€ pro Punkt anfällt, den die Initiative gut beraten vom Bildungsdienstleister verlangt. 

Wem gehören die Punkte, wem gehört das Weiterbildungskonto?

97970669_20_banner.jpg
Ihre Weiterbildungspunkte und Ihr Konto bei der Weiterbildungsdatenbank gehören ausschließlich Ihnen. In das Konto dürfen nur Sie Einblick nehmen: kein Versicherer, kein Vertrieb, kein Pool, kein Bildungsdienstleister.

Einzige Ausnahme: Sie bevollmächtigen ein akkreditiertes Unternehmen (zum Beispiel uns) als Trusted Partner Service. In dieser Funktion kann Einsicht in Ihr Konto genommen werden, um so zum Beispiel ein Zertifikat zu erstellen oder es nach Themen für Sie auszuwerten. Nochmals: Diese Möglichkeit müssen Sie aktiv auslösen, sonst hat niemand Zugriff auf Ihre Daten.

Wird die Sachkunde Versicherungsfachfrau/-mann (IHK) bepunktet?

Dies ist nicht vorgesehen, weil es ja Weiterbildungspunkte sind. Die Vorbereitung auf die IHK-Sachkundeprüfung ist aber letztlich eine für den Berufszugang nötige Qualifikation und kann daher nicht als Weiterbildung bepunktet werden.