Neue Förderung: Fachwirt-Teilnehmer erhalten jetzt über 80 % staatliche Förderung

Berlin, 26.August  2020: Das neue Aufstiegs-BAföG erhöht die staatliche Förderung des „Fachwirts für Finanzberatung (IHK)“ in der Durchführungsvariante von GOING PUBLIC! auf 75 % – unter Berücksichtigung des Steuervorteils sogar auf über 80 %. Das Aufstiegs-BAföG gilt seit dem 1. August 2020.
Auch ohne „Corona-Hintergrund“ hat der Staat die Förder-Rahmenbedingungen der sogenannten Aufstiegs-Fortbildung seit diesem August drastisch verbessert, um Qualifikation  in Deutschland weiter zu stärken.

„Erreicht der Fortbildungsteilnehmer den Einkommenssteuer-Spitzensatz, liegt sein Eigenanteil bei nur noch 14 %, also ca. EUR 800,00“, rechnet GOING PUBILC! Vorstand Ronald Perschke vor.

Aber auch ohne Betrachtung des Steuereffekts wird deutlich: Der direkte Zuschussanteil für die kompletten Fortbildungs- und Prüfungskosten liegt bei 75 %. Der Eigenanteil des Teilnehmers im Studiengang „Fachwirt/in für Finanzberatung (IHK)“ ist noch einmal gesunken. Er beträgt nur noch EUR 1.380,00 (am Beispiel der Prüfkosten der IHK Berlin, vor Steuereffekt).

Teilnehmer, bei denen die persönlichen Voraussetzungen vorliegen (i. d. R. gegeben, sofern kein höherer Bildungsabschluss als Bachelor besteht), haben einen Rechtsanspruch auf Förderung – und das sogar unabhängig von Einkommen und Vermögen.

Folgenden Neuerungen des Aufstiegs-BAföG gelten sowohl für den Studiengang „Fachwirt/in für Finanzberatung (IHK)“ als auch für die Qualifikation „Fachberater/in für Finanzdienstleistungen (IHK)“:
  • Der nicht-rückzahlbare Zuschuss bei Beginn der Fortbildung beträgt nun 50 % (statt bisher 40 %).
  • Bei bestandener Prüfung werden jetzt 50 % (bisher 40 %) vom Restdarlehen der KfW erlassen.

Bonus für Fachwirt-Teilnehmer: Während der Lehrgangsdauer schaltet GOING PUBLIC! die Teilnehmer kostenlos für die Weiterbildungs-WBTheken frei (Gegenwert über EUR 1.400).

Außerdem gibt es für Fachwirt-Teilnehmer die folgenden Highlights:
  1. Die Vorbereitung auf die DIN 77230-Zertifizierungsprüfung ist im Lehrgangskonzept enthalten.
  2. Außerdem werden wegen des ausgeklügelten Konzepts der GOING PUBLIC „Qualifikationstreppe“   allen Fachwirt-Absolventen 50 % der Studienleistung beim „Bachelor of Arts – Finanzberatung für Unternehmen und Privatkunden“ angerechnet. Dadurch kann der Absolvent nach dem Fachwirt in lediglich vier weiteren berufsbegleitenden Semestern sein Bachelor-Studium an der staatlichen Hochschule Kaiserslautern abschließen.

GOING PUBLIC! empfiehlt allen Interessentinnen und Interessenten, sich die historisch besten Förderbedingungen im Fachwirt-Studium jetzt zu sichern und gleich zu starten. Informationen zum Aufstiegs-BAföG finden Interessierte hier: https://www.akademie-fuer-finanzberatung.de/public/1161589_Foerdermoeglichkeiten/

Informationen zum Fachwirt-Studiengang sind hier online:
https://www.akademie-fuer-finanzberatung.de/public/670229_Fachwirt_fuer_Finanzberatung_IHK_Teil_A_und_Teil_B/